Weltreiterspiele 2018: Ticketverkauf gestartet

Weltreiterspiele 2018: Ticketverkauf gestartet
Komplette Reiseangebote bei den Persönlichen Mitgliedern

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Vom 11. bis 23. September 2018 finden in Tryon/USA die Weltreiterspiele statt. Nun ist unter www.tryon2018.com auch der Ticketverkauf dafür gestartet. Wer lieber ein komplettes Reiseangebot buchen möchte, wird bei den Persönlichen Mitgliedern (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung fündig.

In acht Disziplinen werden die neuen Weltmeister ermittelt: Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Voltigieren, Reining, Distanzreiten und Para-Dressur. Reitsportfans, die dieses Spitzensport-Highlight live miterleben möchten, können sich jetzt ihre Tickets für die unterschiedlichen Disziplinen sichern. Die Preisspanne für Dauerkarten reicht von 82 Dollar für die Fahrwettbewerbe, über 225 Dollar für die Vielseitigkeitsprüfungen bis zu 375 Dollar für Dauerkarten Springen (alle Preise zuzüglich Steuern und Gebühren).

Ein Rundum-sorglos-Paket für die Reise nach Tryon bieten die Persönlichen Mitglieder unter www.fn-travel.de, wobei den Reisegästen individuelle Reisepakete in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit zur Auswahl stehen. Tickets für andere Disziplinen können hinzugebucht werden. Neben dem sportlichen Programm haben die Reisenden die Möglichkeit, an abwechslungsreichen Ausflügen teilzunehmen: Besuche bei einem Bison-Züchter und dem Jagdreiter-Verein „Green Creek Hounds“, eine Weinprobe bei einem renommierten Winzer und ein stilvolles Abschiedsdinner in einem noblen Ferien-Resort am Seeufer des Lake Lure. Im Reisepreis ab 2.999 Euro sind sechs Übernachtungen inklusive Frühstück im PM-Hotel enthalten, Tickets der Kategorie A zu den Wettbewerben der gebuchten Disziplin, Teilnahme an der Eröffnungs- bzw. Abschlussfeier, Meet & Greet mit den deutschen Teams, Ausflugsprogramm und Transfers zwischen Hotel und Turniergelände. Der Flug kann auf Anfrage hinzugebucht werden. Anmeldeschluss für die Reisen ist der 31. Dezember.
Quelle: „fn-press“
_____________
4. November 2016
Weltreiterspiele 2018 finden nun in Nordamerika (Tryon) statt

Nachdem Bromont (Kanada), wie im August mitgeteilt, doch nicht die Austragung der Weltreiterspiele 2018 übernimmt, wurde nun am 3. November ein neuer Austragunsort fixiert.
Die FEI World Equestrian Games™ 2018 werden von 10. bis 23. September 2018 in auf dem Gelände des Tryon International Equestrian Center in North Carolina ausgetragen.

Das ursprüngliche Datum (12. bis 26. August) wurde aufgrund der klimatischen Bedingungen, welche im September für Pferde angenehmer sind, geändert.

Das Tryon International Equestrian Center erstreckt sich über 1600 Morgen Land (das sind ungefähr 650 Hektar) an den Ausläufern der Blue Mountains. Die Anlage verfügt über 1200 permanente Boxen, 12 Reitplätze inklusive einem Reitplatz mit Flutlicht, mit Plätzen für bis zu 12.000 Besucher und 1500 VIP-Plätzen.
Außerdem gibt es eine Reithalle mit 5000 Besuchersitzen.
_____________
1. August 2016
Wie die FEI mitteilt, wird derzeit nach Alternativen für die FEI Weltreiterspiele 2018 gesucht, die ursprünglich in Bromont, Kanada stattfinden sollten. Der Vertrag mit Bromont wurde aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten gelöst.

„Wir sind sehr traurig, dass Bromont nicht länger in der Lage ist, die Weltreiterspiele 2018 zu organisieren“, so FEI Präsident Ingmar De Vos. „Wir haben eng mit allen Organisatoren zusammengearbeitet, seitdem seit Mitte 2014 feststand, dass die Spiele in Kanada stattfinden. Seit einiger Zeit wissen wir nun, dass es finanzielle Schwierigkeiten gibt. Wir haben alles Mögliche getan und Unterstützung angeboten, doch mussten wir den Vertrag leider kündigen.“

„Es war eine sehr schwere Entscheidung“, sagt Rosaire Houde, Vorstandsvorsitzende des COJEM. Wir haben jeden Stein umgedreht, um eine Finanzierung zu finden – aber ohne Erfolg.“

Ingmar De Vos hofft, bald eine Alternative verkünden zu können, erwähnt aber auch die Schwierigkeit für Organisatoren, solch ein riesiges Event in nur zwei Jahren zu planen.
Jedoch ist er zuversichtlich, da dies auch Italien 1998 gschafft hat, nachdem Irland nicht einmal zwei Jahre davor zurückgezogen hat.

„Bromont wäre sicher ein sehr geeigneter Ort für die Weltreiterspiele gewesen, deshalb bedauern auch wir, dass die Pläne nicht verwirklicht werden können“, sagte Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei. „Die FEI wird jetzt mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten. Aber es ist kein Geheimnis, dass nur ganz wenige Veranstalter in der Welt in der Lage sind, ein solches Ereignis überhaupt finanziell und organisatorisch zu stemmen. Der enge zeitliche Rahmen macht das noch schwieriger.“
_____________
10. Juni 2014
Wie die FEI mitteilt, werden die World Equestrian Games (Weltreiterspiele) 2018 in Bromont, Kanada stattfinden. Dieser Entschluss wurde gestern einstimmig bei einem Meeting am FEI Hauptsitz in Lausanne, Schweiz gefasst und wurde auch von der FEI Präsidentin HRH Princess Haya gutgeheißen.

Veranstaltungsort wird der Bromont Olympic Equestrian Park sein, wo schon 1976 die Reitbewerbe der Olympischen Spiele ausgetragen wurden. Die Anlage ist knapp 90 Kilometer von der Millionenmetropole Montreal entfernt.
Neben Bromont bewarb sich abermals Lexington, Kentucky um die WEG 2018. Hier fand das Mega-Event bereits 2010 statt – zum ersten Mal außerhalb Europas.

Die Weltreiterspiele werden seit 1990 (Stockholm) alle vier Jahre ausgetragen. Neben den sechs Anfangsdisziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Voltigieren und Fahren kamen 2002 die Disziplin Reining und 2010 die Para-Dressur hinzu.

Die nächsten und siebten Weltreiterspiele finden von 23. August bis 7. September in Caen, Frankreich, statt.
Mehr zu den WEG 2014:
Weltreiterspiele 2014: zweite Sichtung am 29. Mai in Kreuth
Qualifikationsturniere für die WEG 2014
Das sind die Richter für die Weltreiterspiele
Die aktuellen FEI-Reining-Regeln
offizielles Reining-Spiel der Weltreiterspiele: “Practice with Norman”

_____________
3. April 2014
Wellington/Florida zog Bewerbung zurück

Warendorf (fn-press). Die Bewerbungsphase beim Weltreiterverband FEI für die Ausrichtung der Weltreiterspiele in vier Jahren ist beendet. Als Ausrichter kommen nur noch Bromont in Kanada und Lexington/Kentucky, wo 2010 schon einmal die Weltreiterspiele stattfanden, in Frage.

Dass die Weltreiterspiele 2018 nicht in Europa ausgetragen werden, steht schon seit Längerem fest. Hatten ursprünglich gleich mehrere Nationen auch in Europa Interesse bekundet, folgte aus finanziellen Gründen eine Absage der nächsten. So blieben nur noch potenzielle Austragungsstätten in den USA und Kanada übrig. Nun hat sich ein weiterer Kandidat verabschiedet: Wellington im US-Sonnenstaat Florida will sich ebenfalls nicht mehr als Veranstalter zur Verfügung stellen. Ins Rennen um das pferdesportliche Mammutereignis gehen jetzt nur noch das kanadische Bromont und Lexington im US-Bundestaat Kentucky, Gastgeber der letzten Weltreiterspiele im Jahr 2010.

Related posts