Sicherheits-Tipp: Große Pferdeanhänger richtig beladen!

Mit-Pferden-reisen.de Sicherheits-Tipp
Große Pferdeanhänger richtig beladen!

Die Turniersaison hat schon begonnen und zunehmend viele Pferdesportler nutzen große Pferdeanhänger, weil sie nicht nur für die Pferde, sondern auch für den Menschen mehr Komfort mitbringenm, sei es eine große Sattelkammer oder sogart ein Wohnabteil. Doch die Beladung muss mit Bedacht geschehen.

Hamburg, 10. April 2017 – Sie werden zunehmend beliebt: Die Großraum-Pferdeanhänger, die nicht nur zwei bis drei Vierbeiner transportieren, sondern auch komfortablen Stauraum in einer begehbaren Sattelkammer bieten. Für ein sicheres Fahrverhalten des gesamten Gespannes ist bei diesen Großraummodellen die ausgewogene Lastverteilung wichtig. Das gilt umso mehr, wenn ein relativ leichtes Zugfahrzeug im Einsatz ist.

Dennis Ahrens von den Ahrens + Ullmann Anhänger-Centren bei Bremen erklärt, welche Risiken bei falscher Beladung entstehen können: „Am gefährlichsten ist die Überladung am Heck, weil dadurch das Zugfahrzeug fast angehoben werden kann. Aber auch eine zu hohe Stützlast auf der Anhängerkupplung ist natürlich zu vermeiden,“ so Dennis Ahrens. „Optimal ist eine gleichmäßige Gewichtsverteilung. Gesetzlich vorgegeben ist eine Stützlast von 4 Prozent des Anhängergewichtes. Im Zweifel ist es aber weniger riskant, etwas mehr Gewicht auf die Anhängerkupplung zu bringen“, ergänzt Daniel Roock vom Böckmann Anhängercenter R+P im schwäbischen Freiberg am Neckar.

Aufpassen bei großen Anhängern
Besondere Vorsicht ist bei Drei- und Vierpferdeanhängern mit Schrägstellung aus, wenn sie mit nur einem oder zwei kleinen Pferden beladen werden und diese zu weit hinten stehen. Im Zweifel empfiehlt Josef Hespe, die Stützlast genau zu ermitteln und eventuell große Sattelkisten zu verschieben. „Mit einer Stützlastwaage kann man die Position einmal genau herausfinden und ist auf der sicheren Seite“, so Hespe.

Muss es eine Stützlastwaage sein?
Eine kurze Recherche im Internet ergibt, dass jede Menge Stützlastwaagen im Angebot sind, die preiswertesten sogar unter 10 Euro. Aber Vorsicht: Die meisten preiswerten Modelle können nur bis zu 100 kg verkraften und das ist gerade die Stützlast, die für die meisten Großraum-Pferdeanhänger angegeben ist. „Sie können aber auch einfach stabilen Holzstab auf eine Personenwaage stellen, die messen meistens bis 150 Kilo“, sagt Arno Speck, Anhängerhändler aus dem hessischen Haiger. Und da die Messung in den meisten Fällen nur einmal erforderlich ist, ist das wohl die einfachste Lösung.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de
Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 100 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Profil
www.mit-Pferden-reisen.de ist Deutschlands umfangreichstes Fach-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 100 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.
Weitere Informationen

Doris Jessen
www.mit-pferden-reisen.de
Online-Plattform rund um mobile Reiter & Pferde
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
Tel. 040-672 17 48 + Mobil 0172-42 11 381
Fax 040-672 17 85
eMail: Jessen@mit-pferden-reisen.de

Related posts